Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Neues aus den alten Sprachen

Buchvorstellung zu “Die Abenteuer des Apollo” (Rick Riordan; 2016-2021 – Carlsen) Apollo hat mal wieder Mist gebaut. Zeus ist so genervt, dass seine Strafe diesmal härter ausfällt: Apollo soll inzwischen schon zum dritten Mal einige Zeit als Sterblicher auf der Erde verbringen. Machtlos gegen das Urteil seines Vaters fällt der degradierte Gott wortwörtlich vom Himmel und landet in der Gestalt […]
Mehr ...
Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, nach der coronabedingten Pause im letzten Jahr ist es endlich wieder so weit: Der DAV, Landesverband Schleswig-Holstein, und die „Freunde der Antike“ e.V. laden die besten altsprachlichen Schülerinnen und Schüler des Landes ein zur Teilnahme am „Certamen Cimbricum“ (Wettbewerb Alte Sprachen in Schleswig-Holstein). Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in den Fächern Latein und […]
Mehr ...
Warum wurde Caesar ermordet? Für welches Gedicht wurde Ovid von Kaiser Augustus für den Rest seines Lebens ans Ende der Welt verbannt? Wie gut kannten die Römer das Weltall? Und warum lohnt es sich, Latein zu lernen? Für mich persönlich war diese letzte Frage im Alter von fünf Jahren hinreichend beantwortet: Ich war fasziniert von Dinosauriern und hatte herausgefunden, dass […]
Mehr ...
  Geschichte zum Anfassen und Ausprobieren – die Klasse 5b durfte einen Vormittag lang ausprobieren, wie es sich als römischer Junge bzw. als römisches Mädchen angefühlt haben könnte, auf einer Wachstafel zu schreiben, eine Toga zu tragen und römische Spiele zu spielen. Nachdem jeder eine eigene Wachstafel gefertigt hatte, durfte diese natürlich auch ausprobiert werden – gar nicht so leicht, […]
Mehr ...
Sonst dem Wort sehr zugeneigt, freuen sich die Fachschaften Latein und Griechisch zum Abitur wieder über Zahlen. 94 Schüler:innen haben dieses Jahr das Abitur am Katharineum bestanden. Mit großem Latinum? 41!! Ihnen allen sehr herzliche Glückwunsche! 6 Schüler:innen haben das große Latinum erreicht, obwohl sie Latein erst als dritte Fremdsprache belegt haben, weil sie erfolgreich an Grund-, Kern- oder Profilfachkursen […]
Mehr ...
… oder: Latein, Kunst, Musik – wie passt das zusammen?  Als wir im Sommer 2019 als geteiltes Profil mit Latein und Kunst zusammengesetzt wurden, war das Highlight der gemeinsamen Oberstufenzeit schon klar: die Kursfahrt nach Rom im Frühjahr 2021. Als dann im März 2020 alle vom Lockdown überrascht wurden, wurden erste Zweifel an diesem Plan laut. Schnell wurde aus Rom […]
Mehr ...
… Antikerezeption mit Blick auf die menschliche Psyche Ovids Metamorphosen beschreiben antike Mythen als Urmodelle, die Antworten auf wichtige Fragen geben: Wie entstand die Welt? Liebe und Rache – wie sollen wir damit umgehen? Was sind meine Ängste und Wünsche? Nachdem sich der Profilkurs des E-Jahrganges anhand der „Iphis“ bereits mit antiken Geschlechterbildern befasst hatte, schlugen die Schüler:innen nun den […]
Mehr ...
… Was nehmen wir aus dem altsprachlichen Unterricht für das Studium mit? Unter dem Motto „Warum wir Latein lieben“ haben Schülerinnen und Schüler, die vor zwei Jahren am Katharineum ihr Großes Latinum (und Graecum) erlangt haben und inzwischen BWL, Architektur, Medizin und Jura studieren, einen kleinen Film (der Nextcloud-Link findet sich hier) gedreht. Sie erzählen ein wenig von ihren Erinnerungen an […]
Mehr ...
… nicht nur während des Corona-Lockdown Während des Distanzlernens und im Wechselunterricht haben die Lehrkräfte in den altsprachlichen Fächern am Katharineum erfolgreich auf digitales Lernen gesetzt. Auf der schuleigenen Lernplattform ILIAS gab es interaktive Übungen zur Wortschatzarbeit; ebenfalls beliebt zum Vokabellernen und für grammatische Übungen waren selbstgestaltete Apps (Abb. 1+2):     und um das Übersetzen am heimischen Schreibtisch zu erleichtern, […]
Mehr ...
Ein “Lösungsvorschlag” für die Liebe zwischen zwei Frauen von Ovid Die Frau ist schwanger, der Mann macht klar, dass er nur einen Sohn akzeptieren wird, die Frau bringt heimlich ein Mädchen zur Welt – und erzieht es vor den Augen des Vaters als Jungen. So beginnt der Mythos von Iphis in Ovids Metamorphosen. Bereits diese ersten 8 Verse enthalten genügend Gesprächsstoff […]
Mehr ...