Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Latein-Wettbewerb 2021

Ein weiteres spannendes Event, das in diesem Jahr zum ersten Mal stattfand, ist der Wettbewerb der altsprachlichen Orientierungsklassen, der junge Schülerinnen und Schüler anregte, sich intensiv mit einer ,,Lektion” aus ihrem Lateinbuch zu befassen.

Jede Lektion erzählt ihre ganz eigene Geschichte und verdeutlicht in Gruppen zu 5 Lektionen bestimmte Themen der römischen Antike. Die jungen Lateinerinnen und Lateiner durften sich dieses Jahr eine Lektion aussuchen und diese in einem kreativen Video präsentieren.

Da die Präsentation der Videos im Verlauf des Klosterfestes nicht durchgeführt werden kann, wurden nun die Ergebnisse den Lateinklassen der fünften und sechsten Jahrgangsstufe vorgestellt. Am 10.09.2021 fand in der Aula die Siegerehrung der drei am besten bewerteten Videos statt, die zuvor von einer Jury, bestehend aus zwei Vertretern der Schülerschaft und vier Lehrkräften, auserkoren wurden. 

Den dritten Platz teilten sich Julius Lindenau (7a), der ein Video zur zehnten Lektion gestaltet hatte, und Lino Schleussner (6a), dessen Video ein Wagenrennen mittels Playmobilfiguren veranschaulichte. Der heißbegehrte Preis bestand aus einem 3D-Puzzle des Kollosseums und einem Medusaanhänger.

Den zweiten Platz belegten Helene Voigts und Mayleen Schmidt (beide 6b), die ihren Preis aus den Händen von Frau Stern entgegennehmen durften. In ihrem selbstgedrehten Video stellten die beiden Mädchen zwei Freundinnen im alten Rom dar und überzeugten nicht nur die Jury im Vorfeld, sondern auch das versammelte Publikum vor Ort. Die zwei römischen Freundinnen besuchen im Video einen antiken Tierhändler und schauen sich die exotischen Tiere an (Lektion 3). Als Preis empfingen die beiden Sechstklässlerinnen vergoldete Lorbeerkränze und eine Sonnenuhr

Unser Oberstufensprecher Hannes Ahrens verlieh schließlich Hannes Groth aus der 6a den ersten Platz. Der Gewinner setzte sich mit einem überragendem „Stop-Motion“-Video gegen alle anderen Teilnehmenden durch. Mit Legosteinen stellte der Schüler die Entführung von Cesia nach. Nicht zuletzt auch deshalb, weil seine Kulissen aus Lego so detailreich waren, entschied sich die Jury am Ende für sein Projekt. Der Preis für den ersten Platz war ein Gesellschaftsspiel und ein Papyros, die antike Form des Pergaments.

Und zum krönenden Abschluss wurden natürlich auch alle anderen Teilnehmenden mit einem Goldtaler und großem Applaus für ihre kreativen Ideen entlohnt. Ein großer Dank gilt in diesem Zusammenhang dem Bund der Freunde, der alle Preise für die diesjährigen Sieger und Teilnehmer sponserte.

Wir danken auch allen Teilnehmenden für ihre großartigen Ideen und gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern des Lateinwettbewerbs 2021. 

Redaktion des Website-Teams