Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Katharina-Basar zugunsten Wape-Nafasi und dem Are-Gymnasium am 26.11.2021

In diesem Jahr freuen wir uns, gleich zwei gute Projekte mit den Erlösen des Basars unterstützen zu können. Zum einen wollen wir gerne weiterhin dafür sorgen, dass der Verein Wape-Nafasi beim Aufbau und Erhalt der Schule in Kenia von uns direkt unterstützt wird. Dies tun wir nun schon im 6. Jahr und haben mit der Initiatorin Frau Jenner-Kief eine direkte Ansprechpartnerin.

Das zweite zu unterstützende Projekt ist dadurch entstanden, dass wir nach den Sommerferien ein Geschwisterpaar in unserer Oberstufe aufgenommen haben, das aus der Katastrophenregion im Ahrtal zu uns gezogen ist und sich hier nun auf das Abitur vorbereitet. Ihre Schule, das Are-Gymnasium in Bad Neuenahr wurde durch die Fluten vollständig überschwemmt, sowie fast die komplette Infrastruktur der gesamten Region. Bereits im August organisierten die Klassen Q1b und Q1c im Rahmen des WiPo-Unterrichtes Spendenaufrufe für die Region. Jetzt möchten wir als gesamte Schulgemeinschaft ganz konkret dem Are-Gymnasium dabei helfen, ein Stück Normalität für die Schülerinnen und Schüler zurück zu bekommen. Zur Situation vor Ort hat der Schulleiter Herr Schieler einen beeindruckenden Bericht geschrieben, bei dem man das Ausmaß der Flutkatastrophe nachvollziehen kann. Dieser Bericht und die Vorstellung beider Projekte werden in weiteren Artikel in der Woche vor dem Basar hier auf der Homepage zu lesen sein.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Basar und eine große Unterstützung für die beiden Projekte.

 

Für das Basarteam

Katja Markmann und Michael Schrader

Grußwort von unserem Schulleiter

Liebe Schulgemeinschaft,

im letzten Schuljahr musste unser Katharinabasar leider entfallen. Nach gründlichen Abwägungen haben wir uns nun 2021 dafür entschieden, einen Basar in Präsenz anzubieten. Das liegt sicherlich nicht daran, dass wir leichtsinnig sind oder uns blind auf die Unterstützung der heiligen Katharina als Schutzpatronin der Schulen und Krankenhäuser verlassen. Vielmehr haben wir entschieden, dass wir – mit großer Vorsicht, aber dennoch nicht mutlos – diesen Schritt gehen, um unserer Schulgemeinschaft wieder etwas mehr Normalität und Alltagskontakte zu ermöglichen.

Von Katharina wird in der Legende erzählt, dass sie unbeschreiblich schön und zart, außerordentlich intelligent, sowie in allen Künsten und Wissenschaften ausgebildet war. Und sie war mutig, entschlossen und unkonventionell.

Diese Eigenschaften sind m.E. aktueller denn je – die Verbindung von unkonventionellem Mut und Intelligenz, von Wissenschaft und Künsten bietet Chancen zur Lösung unserer gesellschaftlichen und ökologischen Krisen, wie sie in den Naturkatastrophen zuletzt zum Ausdruck kamen. Um darauf die Aufmerksamkeit zu lenken, haben wir uns entschieden, in diesem Jahr den Basarerlös zwischen „Wape nafasi“ (http://www.wape-nafasi.de) und dem Förderverein des Are-Gymnasiums in Bad Neunahr (https://are-gymnasium.de/fluthilfe/) zu teilen.

Bitte helfen Sie uns dabei, einen Basar zu gestalten, der risikoarm ist, und halten Sie die 3G-Regeln streng ein – wir freuen uns auch insbesondere über Gäste die mehr als ein „G“ mitbringen (Impfen und Testen zusammen steigert die Sicherheit). Vermeiden Sie bitte Gedränge und respektieren Sie, wenn ein Einlass nicht zu jedem Zeitpunkt möglich sein sollte, da wir beim Zutritt die Kapazität unseres Hauses berücksichtigen. Selbstredend besteht Maskenpflicht und wir bitten Sie beim Betreten des Hauses und zwischendurch die Hände zu desinfizieren. Bitte ziehen Sie sich warm an, wir werden während des Basars dauerhaft lüften und auch unsere Außenflächen intensiv nutzen.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebes Kollegium des Katharineums, sehr geehrte Freunde und Gäste, wir freuen uns sehr darauf, Sie zu treffen. Ich hoffe es wird uns möglich, sich an den vorbereiteten Angeboten der Klassen zu freuen und bei einer Bratwurst Gespräche zu führen.

Ihr und Euer Stefan Philippi