Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Am Mittwoch (03.11.) fand an unserer Schule auf Initiative der SV und des Gleichberechtigungsauschuss hin die Abstimmung zur Teilnahme an dem Projekt “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” statt. Dieses ist ein Netzwerk aus rund 3300 Schulen in ganz Deutschland, die sich jeweils mit mindestens 70 Prozent der Schulgemeinschaft für dieses Projekt ausgesprochen haben. Als “Schule mit Courage” willigt die Mehrheit der Schulmitglieder der Selbstverpflichtung des Projektes zu:

 

  1. Ich setze mich dafür ein, dass meine Schule nachhaltige Projekte, Aktionen und Veranstaltungen durchführt, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.
  2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, dann wende ich mich dagegen, spreche dies an und unterstütze eine offene Auseinandersetzung, damit wir gemeinsam Wege finden, einander respektvoll zu begegnen.
  3. Ich bin aktiv, damit meine Schule jedes Jahr Projekte gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, durchführt.

 

Während innerhalb von fünf Stunden alle Jahrgänge und die Hausmeister befragt wurden (Ausnahme 7d und Sekretariat, folgte Donnerstag), kamen aus den Klassen viele interessante Fragen zu diesem Projekt. So beispielsweise die Fragen, wie wir garantieren können, dass das Projekt auch wirklich funktioniert und nicht nur ein Titel für diese Schule ist, oder ob es an unserer Schule überhaupt Bedarf für dieses Projekt gibt. Diese Fragen klar zu beantworten, kann nicht in den Händen einiger weniger Personen liegen.

Dennoch lässt sich wohl sagen, dass ein Grundwert der Demokratie der Schutz von Minderheiten ist. Selbst, wenn also Personen sich nicht diskriminiert fühlen, sollten sie den Schutz der Betroffenen als ihre Aufgabe ansehen, um ein für alle positives Schulklima schaffen zu können. Damit dies auch am Katharineum umgesetzt werden kann, möchten wir euch im Namen der SV ermutigen an Projekten, die nun im Namen des Projektes “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” umgesetzt oder angestoßen werden können, teilzunehmen und damit beizutragen, dass dieses Projekt nicht nur zu einem Titel wird; ermutigen wollen wir vor allem aber auch dazu, das eigene Verhalten zu überdenken und zu hinterfragen, ob man nicht doch durch eigene Aussagen Menschen diskriminiert oder rassistisch begegnet.

Ergebnis der Abstimmung:

Anzahl der Stimmen – Prozentual
JA 682 – 91,6%
NEIN 45 – 6%
ENTHALTUNGEN 17 – 1,8%
Gesamtanzahl 744

Mit dem Ergebnis der Abstimmung können wir nun das Katharineum, nachdem wir eine*n Pate*in gefunden haben, beim Projekt anmelden. Wir möchten uns sehr bei allen, die bei der Abstimmung geholfen haben, und auch für die vielen verschiedenen Rückmeldungen aus der Schulgemeinschaft bedanken.

 

 

Greta Radke (Schüler*innensprecherin), Hannes Ahrens (Oberstufensprecher)