logo

AG-Arbeit in Corona-Zeiten

So schnell werden wir Corona wohl nicht wieder los… bleibt nur die Frage, wie wir damit am besten umgehen. Trotz der einschränkenden Maßnahmen schafft unsere Schule es, die AG-Arbeit so weit wie möglich aufrecht zu erhalten. Ohne Regeln zu verletzen, setzen wir die Arbeitsgemeinschaften fort und verlieren dabei nicht den Spaß.

In der Keramik-AG, die freitags in der 8. Stunde im Werkraum stattfindet, berichtet Frau Markmann, dass mit Masken und unter Beachtung der Abstände das Werken mit Spaß weitergeht. Es wird sich unter Einhaltung der Regeln geholfen, jedoch arbeiten die Schüler eh meistens allein. Mit laufender Musik entsteht eine entspannte Atmosphäre, mit der die Freude am Werken für jeden erhalten bleibt.

Auch in der Wald- und Wiesen-AG wird den Schülern kohortenweise die Begeisterung für Natur nahegebracht. Bei den letzten Treffen haben die Schüler der 5.-9. Klasse zusammen mit Herrn Kaffka Blätter gesammelt, die anschließend im Bioraum aufgehängt wurden.

Als sportliche AG lief es bei der Volleyball-AG, geleitet von Herrn Leibersperger, bis zu den Herbstferien ein bisschen anders ab als sonst. Bei der AG, die sonst von Schülern der 9. bis 12. Klasse besucht wird, können jetzt nur der Q1 und der Q2 Jahrgang jeweils alle zwei Wochen getrennt voneinander trainieren. Das Training funktionierte nach Berichten gut und intensiv und es war schön, dass eine sportliche Aktivität wie diese, wenn auch mit Maske, stattfinden konnte. Zuletzt musste leider auch diese AG unter den verschärften Auflagen zunächst ausgesetzt werden, doch gibt es neue Überlegungen, wie entweder Volleyball in Übungen oder einfach gemeinsames Laufen mit Abstand ein bisschen Sport in den Alltag bringen könnte.

Da die Website-AG eher für die älteren Klassen ist (8.-12.), konnten in den ersten Wochen problemlos Videokonferenzen stattfinden. Ein erstes persönliches Treffen unter der Leitung von Herrn Fust und Herrn Leibersperger fand in diesem Schuljahr in der ersten Woche nach den Herbstferien statt, wo wir uns mit Masken und Abstand über die nächsten Artikel unterhalten haben. Seitdem müssen wir aber aufgrund der wechselnden Vorgaben immer schauen, ob sich persönliche Treffen oder Videokonferenzen besser eignen.

Alles in Allem ist es doch sehr schön, dass der Spaß in den AGs trotz Corona erhalten bleibt.
Hoffentlich verhindern uns die Umstände nicht, die AGs weiterhin als Bestandteil unseres Schullebens fortzuführen.

Redaktion des Website-Teams