Städtisches Gymnasium mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Kotka-Bericht: Der Austausch zwischen dem Katharineum und Kotka

Kotka-Bericht: Der Austausch zwischen dem Katharineum und Kotka

Gemeinsam mit Herrn Olbrich durften wir: Anna, Jule, Lina, Nina, Ferdinand, Fiete, Max und Sebastian nach Finnland reisen, um unsere Austauschschule in Kotka bzw. Karhula zu besuchen.
Unsere Fähr-Fahrt begann am Donnerstag, den 21.04.2022, um 23.00 Uhr in Travemünde. Die knapp 28 stündige Fährfahrt begann mit 3 Stunden Verspätung, somit kamen wir am Samstag gegen 12.00 Uhr mittags in der finnischen Hauptstadt Helsinki an. Allerdings konnten wir die längere Fährfahrt mit hervorragendem Essen, einem Fitnessraum sowie Sauna und Whirlpool perfekt überbrücken. Wir übernachteten zudem in Schlafkabinen, die für vier Personen ausgerichtet waren.

In Helsinki mussten wir noch Bus und Metro zur Innenstadt nehmen. In Helsinki angekommen, unternahmen wir eine Sightseeing-Tour im Zentrum der Hauptstadt des Landes. Am späten Nachmittag fuhren wir ungefähr zwei Stunden mit dem Bus nach Kotka, wo wir das erste Mal auf unsere Gastfamilien trafen. Den Samstagabend und den Sonntagmittag hatten wir zur freien Verfügung, um die Gastfamilien näher kennen lernen zu dürfen. Am Abend des kommenden Tages gingen wir alle gemeinsam in eine Bowling-Bar, wo nach dem Bowling gemeinsam gegessen wurde.

Montag-Vormittag besuchten wir die Schule und wunderten uns über den beteiligungsarmen Unterricht und das Fach „Home Economics“ bei dem den Schülern für den Haushalt nützliche Dinge, wie zum Beispiel das Kochen, näher beigebracht wurde. Des weiteren durften wir am Musikunterricht teilnehmen.

Am Nachmittag ging es für uns in dann zu unserem größten Highlight, einer Übernachtung in der Hütte „Luovi“ in der Finnischen Natur. Die Meeresausläufer, die teilweise noch von Eis bedeckt waren, lagen direkt am Haus, woraufhin sich einige von uns auf die Challenge Eisbad und Sauna einließen. Den Abend verbrachten wir mit gemeinsamen Spielen. Im Anschluss übernachteten wir in mehreren Räumen der Hütte.

Am nächsten Tag frühstückten wir vor Ort und fuhren im Anschluss wieder an unsere Austauschschule. Am gleichen Nachmittag gab es eine schülergeleitete Führung in Kotka sowie durch das toll gestaltete Meeresmuseum Vellamo, das uns aufgrund der vielen interaktiven Möglichkeiten sehr positiv auffiel und in Erinnerung blieb. Den Abend verbrachten wir wiederum mit unserer Gastfamilie.

Am Mittwoch fuhren wir frühmorgens wieder mit dem Bus nach Helsinki und unternahmen wiederum eine Stadtführung. Wir konnten uns noch für ein paar Stunden Helsinki anschauen und durften ein wenig shoppen. Am frühen Nachmittag fuhren wir wieder mit Metro und Bus zum Terminal der Finnlines, wo wir unsere Rückreise antraten. Die Rückreise verlief ähnlich wie der Hinweg mit Sauna, Gym, ruhiger See und leckerem Essen. Gegen 23 Uhr liefen wir wieder am Hafen von Travemünde ein.

Wir alle haben den Austausch sehr genossen, und freuen uns über die vielen neuen Freundschaften.

Wir möchten uns ganz herzlich bei dem finnischen Lehrer und Koordinator Herrn Schimkewitsch sowie Herrn Olbrich und unseren Gastfamilien zur Umsetzung dieses Austausches bedanken. Insbesondere gilt dem Bund der Freunde und der Carl-Arthur-Strait-Stiftung, die die Reise finanziell großzügig unterstützten und somit erst möglich gemacht haben, großer Dank.

Herzliche Grüße
Anna, Jule, Lina, Nina, Ferdinand, Fiete, Max und Sebastian