logo

Homeschooling-Tipps

Viele Schüler:innen haben gerade Schwierigkeiten beim Homeschooling. Also wollen wir euch ein paar Tipps geben, die euch vielleicht helfen könnten.

Fangen wir mit Nextcloud an. Dieses Portal bietet viel mehr, als ihr wahrscheinlich nutzt. Das Dashboard kann selbst angepasst werden, um die wichtigsten Sachen auf einen Blick am Anfang zu sehen. Ihr wisst wahrscheinlich schon, dass man Dateien teilen und herunterladen kann. Außerdem gibt es über Talk in einem Klassenchat die Möglichkeit sich zu verständigen und auch mit Lehrern zu kommunizieren. Diese Methode geht viel schneller und unkomplizierter als eine Mail und findet dort seinen Vorteil.

Nextcloud hat seinen eigenen Kalender, in den man z.B. persönliche Sachen wie Abgabetermine für Arbeitsaufträge eintragen kann. Aber auch schulische Termine stehen dort. Jetzt gerade steht zwar nicht sehr viel an, aber beispielsweise ist dort der Termin für die Oberstufenveranstaltung eingetragen.

Auch auf ILIAS gibt es einen Kalender. Den kennen die meisten zwar schon, aber viele wissen nicht genau mit ihm umzugehen. Die Termine werden dort für die ganze Klasse eingetragen, die Lehrer können auch Videokonferenzen und Abgabetermine eintragen. Aber nun der Teil, den viele nicht kennen: Wenn man etwas herunterscrollt, kann man anklicken, welche Kurse man angezeigt bekommen haben will, weil dort oft auch irgendwelche Termine aus einer anderen Klasse erscheinen. Aber der wichtigste Schritt: Nach dem Auswählen der Kurse muss der „Aktualisieren-Button“ betätigt werden, damit die Änderungen übernommen werden!

(Herr Poetzsch-Heffter hat für euch netter Weise auf ILIAS ein Video erstellt, dass noch einmal genau zeigt, wie man seinen Kalender dort personalisieren kann. Ihr findet das Video hier).

Zurück zu Nextcloud: Hier findet man auch sein eigenes Notizbuch mit mehreren Rubriken und unter diesen Rubriken mehrere Seiten mit verschiedenen Themen. Dort kann man sich für jedes Fach eine Seite anlegen und die Arbeitsaufträge oder auch Videokonferenzen übersichtlich in eine Liste eintragen.

Wen es etwas nervt, sich immer anmelden zu müssen, der kann beispielsweise auch One Note von Office benutzen. Es hat dasselbe Prinzip wie die Notizen von Nextcloud und dieses Programm steht auch auf dem Handy oder anderen Geräten zum Download bereit. Auch hier kann man dann eben auf dem Handy, wenn man gerade nicht mehr lernt, trotzdem noch einmal seine Notizen durchgehen (die Notizen synchronisieren sich dann).

 

 

Weitere Möglichkeiten bietet Nextcloud in puncto Lesezeichen. Die Links werden ganz einfach hineinkopiert: Sollt ihr zum Beispiel ein Video als Arbeitsauftrag anschauen, ist es ein Einfaches, das Video direkt dort einzufügen.

 

 

Die SV macht, wie wir wissen, öfter Umfragen über das Umfrage-Tool, aber auch jeder andere kann diese Umfragen selbst erstellen oder beantworten; vielleicht auch einfach zum Spaß über irgendein Thema, z.B. um etwas über eure Mitschüler oder Ideen in der Klasse herauszufinden. Sicherlich ist es auch nützlich für Umfragen für schulische Aufgaben.

 

 

Aufgaben zum Abhaken, die man sich selbst einrichtet, gibt es hier ebenfalls. Und die letzte Funktion ist die Anmeldung bei „Element“. Falls ihr das nicht kennt, das ist etwas wie WhatsApp. Man kann mit Leuten kommunizieren und es auch auf dem Handy herunterladen.

 

 

Einigen von euch hilft es vielleicht auch, sich eine Karteikarten-App herunterzuladen, um damit zu lernen. So hat man diese immer dabei und bei kurzen Wartezeiten kann man immer wieder etwas lernen, sodass man sich vielleicht weniger aufraffen muss, weil man dies ja schon für den ganzen Tag beim Homeschooling tun muss.

Ein letzter Tipp wäre noch so etwas wie Skype zu nutzen, um Gruppenarbeiten oder einfache Arbeitsaufträge gemeinsam zu machen und etwas Unterstützung zu haben. Auf Nextcloud Talk gibt es eine Funktion, um sich anzurufen, aber auch alte noch geöffnete oder für euch immer offene BBB-Räume können dafür genutzt werden. Letzteres ist vielleicht nicht die beste Idee am Vormittag, weil sonst die Server überlastet werden könnten, aber nachmittags gibt es dort keine Bedenken.

Wir hoffen, dass euch diese Tipps etwas helfen und den Tag im Homeschooling erleichtern.

Redaktion des Website-Teams