Städtisches Gymnasium mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Feierliche Entlassung unserer Abiturient:innen 2023

Feierliche Entlassung unserer Abiturient:innen 2023

Unter den Klängen des „Grindhouse March“ zogen unsere Abiturientinnen und Abiturienten feierlich in die Marienkirche ein. Alle Anwesenden standen und waren ergriffen von diesem besonderen Moment, mit dem die Abiturentlassungsfeier am Katharineum traditionell beginnt.

So wurden am 30. Juni 2023 unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten nach 12 Jahren Schule und ihren erfolgreichen Abiturprüfungen in der Marienkirche feierlich entlassen.

Tu es nicht – Das diesjährige Abi-Motto war vor allem prägend für die Ansprachen von unserem Schulleiter Herrn Philippi und natürlich für die Abiturrede der Schülerschaft. Herr Philippi versuchte der Intention des Mottos auf die Schliche zu kommen. Von philosophischen Gedanken über einen bloßen (post)pubertären Impuls waren für ihn mehrere Ansätze zur Interpretation möglich.

Die Abiturrede der Schülerschaft von Johann Fischer, Janna Kröger und Ell Meißner konkretisierte dann, in welchen schulischen Zusammenhängen der Appell „Tu es nicht“ für die drei für nachfolgende Jahrgänge sehr sinnvoll erscheine.

Darüber hinaus war es den Schüler:innen aber auch ein besonderes Anliegen, sich bei ihren Eltern, Freunden und Lehrkräften für ihre Hilfe und Unterstützung in den letzten Jahren und für die Ermöglichung so mancher besonderer Fahrt und anderer Dinge im schulischen Kontext zu bedanken.

Herr Rohe, als Redner der Lehrerschaft, lobte die Abiturient:innen besonders für ihre bemerkenswert große Bereitschaft, sich für u.a. den Umweltschutz einzusetzen. Anders als andere Generationen vor ihnen habe u.a. dieser Jahrgang einfach mehr „den Hintern hochbekommen“ und sich u.a. im Rahmen der Fridays for future-Demonstrationen aber auch im Rahmen von SV-Ausschüssen für viele wichtige Themen eingesetzt. Auch im Unterricht war für ihn eine veränderte Diskussionskultur und Courage zu beobachten.

Dem goldenen Abiturienten Prof. Dr. Erich Kasten (Abiturjahrgang 1973) war es besonders wichtig zu betonen, dass auch mit einem durchschnittlichen Abitur auf dem Lebensweg noch alles möglich sei. Im Gegensatz dazu sei nach einem sehr guten Abitur aber auch genauso ein Scheitern möglich. Das Abitur sei lediglich die Eintrittskarte in den nächsten Lebensabschnitt. Ausgehend von seinem eigenen Lebensweg bzw. seiner Schul- und Studienbiografie machte er deutlich, dass mit der Spezialisierung auf einen favorisierten Themenbereich/Berufszweig für alle ganz andere (Höchst-)Leistungen möglich seien.

Mit „Over the rainbow“ leitete das Schulorchester unter der Leitung von Herrn Hegge die feierliche Zeugnisübergabe ein. Einzeln aufgerufen von ihren Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen erhielten unsere Abiturient:innen nach 12 Jahren Schulzeit und vielen Anstrengungen endlich ihr wohlverdientes Abiturzeugnis.

Wie in jedem Jahr folgte nach der Zeugnisausgabe noch die Verleihung der Abiturpreise für Schüler:innen mit besonderen Leistungen.

Liste der diesjährigen Preisträger

PreisPreisträger:in
DMV-PreisJan-Theo Falck (Q2b)
DPG-Buchpreis u. Mitgliedschaft
Cedric Balzer(Q2b)
Henry Specht (Q2b)
Janus Wilke (Q2b)
Chemie-PreisNele Senger (Q2d)
Athena-PreisSophie Kruppa (Q2b)
Rosenthal-PreisTizian Schneider (Q2b)
Preis der Hermann-Baethke-StiftungMartha Pritzkuleit (Q2b)
Preis des Bundes der FreundeFlorin Kiehne (Q2b)
Preis der ElternTom Harnack (Q2b)
Preis der SchuleRicarda Gottlob (Q2a)
Johanna Loewe (Q2d)

„A summer place“ (Schulorchester, Leitung: Herr Hegge) begleitete den Auszug der diesjährigen Abiturienten aus der ehrwürdigen Marienkirche, der den Abschluss dieser schönen Veranstaltung darstellte.

 

Ein besonders großer Dank gilt an dieser Stelle Frau Frost und Frau Hoffmann für die großartige Organisation der feierlichen Entlassung in der Marienkirche sowie Frau Bünger für die stimmungsvolle Ausrichtung des Sektempfanges im Katharineum, Herrn Hegge und dem Schulorchester für die schöne musikalische Untermalung der Entlassungsfeier, Frau Bley und Frau Giertz, ohne die keines der 80 Zeugnisse in die Hände der Abiturient:innen gelangt wäre, als auch Majlis Christiansen und Merle Buscher (vom Website-Team) für die schönen Fotos von der ganzen Veranstaltung.

Redaktion des Website-Teams