Städtisches Gymnasium mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Schulgeschichte

Wir gehen zurück in das Jahre 1590, ein Abend im Spätherbst. Im Stockdunkeln kommen drei Männer, jeder mit einer leuchtenden Laterne bestückt, die Glockengießerstraße herauf. Aus ihren munter geführten Unterhaltungen geht hervor, dass sie nicht nur einen feucht-fröhlichen Abend genossen haben, sondern auch dem Lehrpersonal des Katharineums angehören. An der Ecke der Kirche halten sie ein und verabschieden sich, nicht […]
Mehr ...