Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Klangbilder – mal anders

Das Kunstprofil des Q2 Jahrganges wurde, unter der Leitung von Frau Asmussen, zur Mitgestaltung eines Konzertes eingeladen.

Die Mezzosopranistin Juliane Sandberger und der Pianist Viktor Soos hatten sich zu Liedern der Komponisten Johannes Brahms, Max Reger, Richard Strauss und Hugo Wolf Gemälde ausgewählt und diese „Klangbilder“ gemeinsam in die Themenbereiche “Italiensehnsucht”, “Gartenszenen” und “Kindheitserinnerungen” eingeteilt.

Nun hatte es sich das Kunstprofil mit Frau Asmussen zur Aufgabe gemacht, diese Verbindung zwischen Lieder und Gemälden jeweils gestalterisch sichtbar zu machen. Die ausgewählten Werke und ihre zugehörigen Maler wurden im Kursunterricht dazu eingehend behandelt. Die Idee war es nun, verbindende Inhalte aus den Liedern mit den Gemälden digital verschmelzen zu lassen.

Nachdem Experimente mit Augmended Reality nicht für Dritte nutzbar gemacht werden konnten, erarbeitete sich das Profil mit Frau Asmussen das Gestalten mit dem Grafikaustausch-Format (GIF). Ein GIF ermöglicht das schnelle Abspielen von Bildern in einer Endloschleife. Als die Ideen für jedes einzelne GIF entwickelt waren, hat das Kunstprofil diese während eines Fachtages hergestellt. Die Ergebnisse konnte man dann während oder nach der Vorstellung im Behnhaus mittels QR-Code aus dem ebenfalls von unserem Kunstprofil gestalteten Programmheft zum Konzert einsehen. Dazu wurden die GIFs auf Youtube auf dem Kanal “Christine Asmussen“  hinterlegt. Diesen Kanal hatte Frau Asmussen sich zu Beginn der Coronazeit für den Unterricht eingerichtet und dort sind nun auch die Ergebnisse dieses Projektes für alle Interessierten weiter sichtbar.

 

Das so mit vorbereitete und gestaltete Konzert fand nun am 29.10.2021 im Behnhaus statt. Neben den Soloeinlagen der beiden Musiker führte Dr. Alexander Bastek das Publikum jeweils in die Gemälde ein.

 

Das Musikprofil des Johanneums hatte sich mit seinem Lehrer Gernot Maetzel im Musikunterricht mit den Liedern beschäftigt und das Konzert ebenfalls besucht.

Unser Kunstprofil hatte sich im Rahmen dieses Projektes auch mit den Grenzbereichen zwischen Kunst und Musik beschäftigt und Klangskulpturen aus Kunstbänden gestaltet. Diese sollten jeweils Bezüge zwischen Kunst und Musik in der jeweiligen Zeit herstellen und sind gerade bei uns in der Schule ausgestellt.

Redaktion des Website-Teams