logo

15. Juni 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die zweite Hälfte des Schuljahres war geprägt von Unsicherheiten, von 13 Sonderrundmails, von Online-Lernen und
(zu) wenigen Präsenz-Unterrichts-Tagen und von Infektionsschutzregelungen.
Wir mussten und müssen mit andauernder Unsicherheit den Schulalltag gestalten und werden weiter auf einige lieb
gewonnen Traditionen verzichten müssen – gleichwohl bleibt die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität. Bis dahin
werden wir nach besten Möglichkeiten Ideen entwickeln, um attraktive Alternativen zu ermöglichen.
Unsere Abiturientinnen und Abiturienten konnten trotz der besonderen Situation erfolgreich ihre Prüfungen ablegen
und am Freitag und Samstag werden wir ihnen bei einer feierlichen Andacht in der Marienkirche die Abschlusszeugnisse
überreichen.

Die Lehrerinnen und Lehrer, Sie als Eltern, die Schülervertretung und ihr als Schüler:innen – alle haben in diesen unsicheren
Situationen bewiesen, dass das Katharineum eine Gemeinschaft ist, die auch in Krisenzeiten zusammenhält. Darauf können
wir alle stolz sein und als Schulleiter bin ich allen Beteiligten dafür besonders dankbar.

Nun sind bald Sommerferien! Wir alle werden diese Pause nutzen können, um Kraft zu tanken – In den Medien ist vielfach zu
lesen, dass dies nicht gerechtfertigt sei, da ja viel Unterricht entfallen wäre. Dem ist zu entgegnen: „Richtig – die Situation führte
zu einer Reduktion des Unterrichtsangebotes. Erholsam war die Phase aber für keine der beteiligten Gruppen.“ Ich werde daher
ohne schlechtes Gewissen allen Lehrer:innen, Eltern und Schüler:innen auch in diesem Jahr erholsame Sommerferien wünschen!

Gemeinsam mit meinem Stellvertreter Frank Poetzsch-Heffter plane ich zur Zeit das neue Schuljahr.
Wir hoffen, dass Regelunterricht möglich sein wird – wir planen im Stundenplan aber auch ein, dass reduzierte Unterrichtsan-
gebote einfach realisiert werden können – falls dies nötig werden wird.

Um Defizite aus der Shutdown-Phase aufzuarbeiten richten wir für die Jahrgangsstufen 5, 6. 7,9 und E jeweils eine zusätzliche
Mathematikstunde ein. In der ersten Fremdsprache Latein oder Englisch richten wir für die Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 jeweils
eine zusätzliche Unterrichtsstunde ein und in der 2 Fremdsprache in Klasse 8. Zusätzlich werden wir Defiziten mit Förderange-
boten z.B. Deutsch für die Orientierungsstufe begegnen.

Diese Kraftanstrengung gelingt uns, da wir für das nächste Schuljahr mit 3 neuen Kolleg:innen im Referendariat rechnen können,
aber auch da das Kollegium mit neuen Planstellen ergänzt wird. Besonders erfreulich ist, dass wir nach vielen Jahren Vakanzen
das neue Schuljahr mit einer komplett besetzten Schulleitung starten können. Als Koordinatorin kommt Frau Gerresheim von
der Stormannschule in Ahrensburg an das Katharineum. Wir freuen uns, dass wir eine sehr engagierte und erfahrene Kollegin
gewinnen konnten, um unsere Schulleitung zu ergänzen. Das Aufgabengebiet von Frau Gerresheim lässt sich mit den Schlag-
wörtern Schulentwicklung und konzeptionelle Gestaltung gut umreißen.

Liebe Schulgemeinschaft, ich wünsche uns allen im obigen Sinne erholsame Ferien. Möge es gelingen, dass wir gesund und
voller Energie in das neue Schuljahr starten. Gemeinsames Lernen und ein kulturell reichhaltiges Schulleben am Katharineum
– das sind meine Wünsche für unsere Schulgemeinschaft im nächsten Schuljahr.

Alles Gute Ihr Stefan Philippi