logo

Hilfeholen ist kein Petzen!

Schutzkonzept gegen sexuelle Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und sexuellen Missbrauch geht an den Start

Seit Ende November gibt es am Katharineum ein Schutzkonzept gegen sexuelle Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und sexuellen Missbrauch, welches im letzten Schuljahr von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Frau Müschen und Frau Nötzel erarbeitet wurde. Es bietet allen Schüler*innen des Katharineums die Möglichkeit, sich jeder Zeit an eine Vertrauensperson ihrer Wahl (z.B. eine Lehrkraft) zu wenden, wenn sie selbst von sexuellen Übergriffen oder sexuellem Missbrauch betroffen sind oder waren, oder aber für jemand anderes (z.B. eine*n Mitschüler*in) Hilfe organisieren möchten. Das Schutzkonzept bezieht sich sowohl auf sexuelle Übergriffe im schulischen Bereich (d.h. durch Lehrkräfte und Mitschüler*innen) als auch auf sexuellen Missbrauch im familiären/privaten Bereich. Antworten zu wichtigen Fragen findet ihr bzw. finden Sie in dem Info-Schreiben für Schüler*innen. Das gesamte Schutzkonzept findet ihr bzw. finden Sie unter hier.

Frau Nötzel