logo

4. Mai 2020: Rundmail 9 zu ersten Präsenzangeboten nach der Schließung

Katharineum zu Lübeck
Informationen der Schulleitung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

unsere Schulgemeinschaft steht wie unsere gesamte Gesellschaft vor einer enormen Herausforderung und wir danken Ihnen
und Ihren Kindern für die konstruktive Zusammenarbeit während der letzten Wochen. Wie ich Ihnen und euch bereits in
meiner letzten Rundmail angekündigt habe übersenden wir nun hiermit die Informationen zum ersten kleinen Neustart des
Präsenzunterrichts am Katharineum.
Als Schulleitung und Kollegium unserer Schule arbeiten wir auf allen Ebenen daran, die ministeriellen Vorgaben jeweils zeitnah
so umzusetzen, dass sich ein größtmöglicher Gewinn für unser schulisches Lernen und pädagogisches Arbeiten ergibt. Vor dem
Hintergrund der gegenwärtigen Situation müssen wir allerdings alle die Beschränkungen der Lehr- und Lernmöglichkeiten und
des menschlichen Miteinanders tragen.

Im Folgenden möchten wir nun die Umsetzung der aktuellen Kabinettbeschlüsse unserer Landesregierung erläutern:
Die Jahrgänge 5, 7 und 8 müssen leider vorerst weiter ausschließlich durch digitales Lernen beschult werden.
(Weitere Informationen unter:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/handreichung_rahmenplan.html
Unsere Mitarbeiter:innen im offenen Ganztag gewährleisten eine Notbetreuung für Schüler:innen, wenn Sie als Eltern
systemrelevante Berufe ausüben. (Bitte melden Sie Ihren Bedarf ggfs. im Sekretariat an.)

Für den 6. Jahrgang endet die Online-Beschulung. In gedrittelten Klassen können wir hier wieder erste Stunden Präsenz-
Unterricht anbieten. Gerne würden wir mehr Stunden stattfinden lassen – ich bitte aber zu bedenken, dass bei gedrittelten
Lerngruppen viele zusätzliche Unterrichtsstunden erforderlich sind – dies können wir nur begrenzt ermöglichen.

Die Jahrgänge 9, E und Q1 werden zusätzlich zum digitalen häuslichen Lernen mit Beratungsangeboten beschult.
Beratungsangebote haben zum Ziel, Schülerinnen und Schüler in ihrer persönlichen schulischen Situation zu begleiten
bzw. zu beraten, Rückmeldungen einzuholen zu Erfahrungen und Ergebnissen aus der Bearbeitung von Aufgaben für
das häusliche Lernen, Fragen zu Lerninhalten und Aufgaben zu klären, Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen indivi-
duelle Fördermöglichkeiten oder Unterstützungsbedarfe in den Blick zu nehmen und weitere Aufträge, zu erläutern.
Beratungsangebote sind keine Schulpflicht – eine Teilnahme ist aus Sicht der Schulleitung jedoch dringend zu empfehlen.

Den Stundenplan für die Präsenzangebote finden Sie unter folgendem Link:
https://nimbus.katharineum.de/index.php/s/NnqXjdaGqRbFjjX

Wie die Klassen ein- und aufgeteilt werden erfahren Sie in Kürze durch die Klassenlehrer:innen.
Bitte beachten Sie, dass wir bis zu den Sommerferien im 60Minuten – Raster arbeiten. Die 1. Stunde findet somit von
8Uhr bis 9Uhr statt, die 2. Stunde beginnt dann (ohne Pause) um 9Uhr und endet um 10Uhr usw.

Für diejenigen Schüler:innen, die auf Grund gesundheitlicher Risiken nicht an der nun wiederbeginnenden Präsenzbe-
schulung teilnehmen können, werden alternative Lösungen vereinbart.

Die Benotung der schulischen Leistungen in diesem Halbjahr erfolgt auf Grundlage der bis zum 13.03.2020 erbrachten
Leistungen. Alle danach im Home-Schooling erbrachten Leistungen können zu Gunsten der Schüler:innen in diese
Bewertung einfließen. Über den Leistungsstand und damit zusammenhängende Aspekte werden Sie und Ihr Kind Mitte
Mai per Post informiert. Grundsätzlich gilt jedoch, dass wir alle uns darum bemühen, dass die besonderen Situationen
der aktuellen Phase nicht zum (Leistungs-) Nachteil der Schüler:innen werden.

In der Sekundarstufe II gilt, dass die Notengebung in diesem Halb- und Schuljahr in der Regel auf Basis der bis zum
13.März erbrachten Leistungen erfolgt. Durch die veränderten Richtlinien des Ministeriums können auch Klassenarbeiten
und gleichwertige Leistungsnachweise zur Ermittlung der Ganzjahres-bzw. Halbjahresnote herangezogen werden. Auch
hier erhält jede Schüler:in Mitte Mai eine Information über den aktuellen Leistungsstand. Bei individuellen Fragen zu
Leistungsstand und Versetzung beraten Sie die Klassen und Fachlehrer.  Bei Interesse an weiteren Details, sind die
ministeriellen Regelungen nachlesbar unter:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200429_leistungsbewertung.html 

Seien Sie bei all diesen Regelungen gewiss, dass wir für alle aktuell auftretenden und auch in der Zukunft nachgelagerten
Probleme Lösungen finden werden.
Bis zu den Sommerferien entwickeln unsere Fachschaften beispielsweise Vereinbarungen, wie die inhaltlichen Anforder-
ungen in den jeweiligen Fächern aktuell und auch den nächsten Schuljahren vor dem Hintergrund der bestehenden
Rahmenbedingungen reduziert werden.

Hier nun abschließend ganz Praktisches zu den neuen Laufwegen in unserem Schulgebäude. Diese haben wir zu unser
aller Schutz entwickelt und sind sicher, dass sie sich schnell einspielen werden:

GRUNDSÄTZLICHES
– Es gibt nur noch zwei Eingänge in die Schule und das sind vor dem Schulgebäude der Eingang Süd (Schullogo an der Tür)
sowie der Nebeneingang in der Hundestraße.
– Das Nordportal (mit dem „TU ES“ im Oberlicht) darf nur noch als Ausgang genutzt werden.
– Für die Treppenhäuser gilt, dass das Hochgehen nur noch im Treppenhaus Süd (neben den Fundsachen) und über die
„Lehrertreppe“  (am Refektorium) erfolgt.
– Das Treppenhaus Nord sowie die Treppe zur 2. Etage und zum Dachgeschoss dürfen nur noch für den Rückweg – also
den Weg nach unten – genutzt werden.
– Aufgrund der partiellen Enge gilt auch im Schulgebäude wie im Straßenverkehr der Rechtsverkehr.
– Der Mindestabstand von 1,5m untereinander ist immer und überall einzuhalten, wir haben die Klassenräume dement-
sprechend vorbereitet.

ZUGANG ZUM HAUPGEBÄUDE
– Schüler*innen mit Unterricht im Erdgeschoss und der 1. Etage nutzen bitte den Zugang über Eingang Süd (das Portal
mit dem Schullogo), gehen zum Händewaschen in die Toiletten unterhalb des Refugiums und verlassen das Refugium über
den dortigen Nebeneingang (am Wasserspender vorbei) zügig in ihre Unterrichtsräume. Befinden sich diese in der 1. Etage,
wird bitte zum Hochgehen die Lehrertreppe“ neben dem Refektorium benutzt.
– Schüler*innen mit Unterricht in der 2. Etage und im Dachgeschoss (Physik- und Bio-Räume) betreten die Schule bitte
durch den Zugang in der Hundestraße. Das Händewaschen erfolgt bitte in der Toilette vor der Aula und der Weg in die
2. Etage bzw. ins Dachgeschoss geht über die Treppe Süd (neben den Fundsachen).

VERLASSEN DES HAUPTGEBÄUDES
– Alle Schüler:innen mit Unterricht im Erdgeschoss verlassen nach Unterrichtsschluss die Schule auf dem direkten Weg
nach draußen durch den Haupteingang Nord (der mit unserem „TU ES“).
– Schüler:innen mit Unterricht in der 1. Etage gehen die Treppe Nord (neben dem Lehrerzimmer) herunter und verlassen
das Gebäude ebenfalls auf dem direkten Weg über den Haupteingang Nord („TU ES“).
– Schüler:innen mit Unterricht in der 2. Etage nehmen die Treppe Nord (gegenüber Raum 210) und verlassen das Gebäude
auf direktem Weg über Haupteingang Nord („TU ES“).
– Schüler:innen mit Unterricht im Dachgeschoss (Physik- und Bio-Räume) gehen hinunter über die Treppe auf der Bio-
Raum-Seite (die nur in die 2. Etage führt), dann weiter die Treppe Nord (gegenüber Raum 210) bis ins Erdgeschoss und
verlassen die Schule ebenfalls durch den Haupteingang Nord („TU ES“).

Weitere Details und Regelungen zu unserem Infektionsschutzkonzept haben wir Ihnen und euch zum Nachlesen als Datei
hinterlegt: https://nimbus.katharineum.de/index.php/s/CneL49KGK8ksASn

Wir wünschen uns allen nun eine positive gesamtgesellschaftliche Entwicklung, sowie Geduld Humor und Gelassenheit
bei allem, was wir auf dem Weg dahin weiter gemeinsam zu bewältigen haben.

Mit herzlichen Grüßen, auch im Namen des Schulleitungsteams und des gesamten Kollegiums,

 

Ihr Stefan Philippi
Schulleiter des Katharineums


Schulleiter des Katharineums
OStD Stefan Philippi
Königstraße 27-31,
23552 Lübeck