logo

10. Februar 2021

Liebe Schulgemeinschaft,

heute tagt wieder die Runde der Ministerpräsident:innen mit dem Kanzleramt. Wieder einmal wird die Dauer des Lockdowns
erörtert und dann werden die Schulen Informationen für die nächsten Wochen erhalten.

Ich sitze hier in einem ziemlich ausgestorbenen Schulhaus. Ich führe Telefonate, lese Mails und nehme auch im Distanzunterricht
meiner eigenen Klassen wahr, wie anstrengend und bisweilen auch frustrierend die aktuelle Situation ist.

– Wann beginnt der Präsenzunterricht wieder?

– Wie erfolgt die Leistungsbewertung im 2. Halbjahr?

– Wie gelingt es, alle Schüler:innen im Distanzunterricht zu erreichen?

– Wie wird das Abitur stattfinden?

– …

Gern würde ich Antworten geben auf die vielen Fragen, die mich erreichen. In den meisten Fällen bin ich jedoch leider ebenso
unwissend wie aktuell die meisten in dieser – für unser Land immer noch außergewöhnlichen – Situation. Vermutlich teile ich
dieses Schicksal mit den oben genannten Entscheidungsträger:innen der Politik, den Epidemiolog:innen, Wirtschaftswissen-
schaftler:innen … und mit Ihnen als Eltern, die diese Fragen täglich bewegen.

Es wird leider noch eine Weile erforderlich sein, dass wir kurzfristig und flexibel auf Veränderungen reagieren und in den sehr
begrenzten Möglichkeiten der aktuellen Situation beständig neue Antworten und Wege finden.

Ich freue mich also an den kleinen Dingen – dem Schnee, den netten Begegnungen mit Kolleg:innen oder Q2 Schüler:innen im
Haus – und behalte die Hoffnung, dass wieder Leben unser altes Gebäude erfüllt.

Ihr Stefan Philippi