Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Unsere Neuen sind da!

 

Seit dem 03.08. können wir nun die neuen Mitschüler:innen unserer Schulgemeinschaft begrüßen. An diesem Dienstag wurden die jungen Sextaner:innen in der Katharinenkirche umgeschult. Um kurz nach 09:00 Uhr füllte sich die Kirche mit Familien, Freunden und Bekannten – doch dieses Jahr anders als all die letzten Jahre.

Durch die Corona-Pandemie mussten einige Auflagen eingehalten werden und deswegen durfte nur der halbe Jahrgang zur selben Zeit eingeschult werden. Die 5a und die 5b waren die ersten, die ihre neue Schule betreten durften und wurden herzlichst von Herrn Philippi und dem Orchester begrüßt. Nach der motivierenden Rede von Herrn Schrader, unserem Unterstufenleiter, die die neuen Schüler:innen dazu anhielt, zusammenzuhalten und miteinander zu interagieren, um gemeinsam zu wachsen, gab es noch ein paar aufmunternde Worte von den Klassenlehrern:innen Frau Kreienberg-Brandt und Herrn Rathsmann für die 5a und Herrn Welge mit Frau Bünger für die 5b. Ebenfalls gab es noch einen Geburtstag einer neuen Fünftklässlerin der 5b zu feiern, was mit großem Applaus in der Kirche angenommen wurde.

Die Tradition des Blumengrußes fand natürlich auch dieses Jahr statt: Der aktuelle Q2-Jahrgang schenkte den Jüngsten damit einen Moment, den diese, wie wohl jede:r Schüler:in bis zum Abitur und darüber hinaus, immer in Erinnerung behalten werden. Nachdem die Sextaner:innen aus der Katharinenkirche ohne ihre Eltern entlassen wurden und zu den Gruppenfotos auf dem Ruhehof aufbrachen, erkundeten sie schon mit neugierigen Blicken das Gebäude, in dem sie noch so viel Zeit verbringen werden.

Um 10:30 trafen die angehende 5c und 5d mit ihren Familienangehörigen ein. Auch diese wurden mit gleichem Elan von Herrn Philippi und Herrn Schrader begrüßt. Das Orchester half unter der Führung von Herrn Schult und Herrn Hegge, diesen Moment musikalisch fantastisch auszuschmücken. Die neuen Klassenlehrer:innen Frau Dreiling, Herr Scheel, Herr Bendixen und Frau Hoffmann konnten es gar nicht erwarten, ihre neuen ,,Kleinen’‘ im Klassenverband zu begrüßen und sprachen den Schülerinnen und Schülern Mut zu. Gegen 12:00 Uhr leerte sich die Katharinenkirche, nachdem unsere Schulgemeinschaft auch dieses Jahr viele wunderbare Schüler:innen bei sich hat begrüßen können.

Ein unvergesslicher Tag für alle Beteiligten. Besonderer Dank gelten allen fleißigen Helfern, ohne die die gelungene EInschulungsfeier nicht möglich gewesen wäre, allen voran Herrn Schult und Herrn Hegge, die mit dem gesamten Orchester eine exzellente Gestaltung des Ereignisses herbeiführten, sowie der Technik- AG, die routiniert alle Corona-Maßnahmen durchgeführt haben und sich wie in jedem Jahr um die Technik gesorgt haben.

Die Redaktion der Website-AG begrüßt euch Sextaner:innen herzlichst an eurer neuen Schule!