Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Erleben und Lernen mit Kopf, Herz und Hand – Ein Bericht vom Projekttag der Klassen 7b und 7d

EXEO-Projekttag der 7b

In der vergangenen Woche trafen wir uns am Mittwoch zunächst in unserem Klassenraum und machten uns fertig, um zur Bushaltestelle zu gehen. Unser Ziel: ein Waldstück in der Nähe von Groß Grönau. Dort trafen wir auf drei EXEO-Teamer Pauline, Mattis und Xaver.

Sie gaben uns einen Stift und Tesafilm, auf  dem wir unsere Namen aufschreiben sollten. Danach dachten wir uns ein Kennwort aus (“Otto 0”) – immer wenn es fällt, sollten wir uns in einen Kreis aufstellen. Schafften wir das nicht innerhalb von 10 Sekunden, liefen die Betreuer ein kurzes Stück weg und begannen von Neuem zu zählen. Insgesamt 12 Mal haben wir dies an diesem Tag gemacht. 😉

Nun forderten sie uns auf, einen Partner zu finden und Stein-Schere-Papier zu spielen; der Verlierer hängt sich an den Gewinner und zwei Gewinner spielen erneut gegeneinander; und so weiter, bis das letzte Kind ohne Partner steht, das dann gewonnen hatte.

Dann sind wir tiefer in den Wald gegangen. Als wir schließlich auf einer Lichtung ankamen, trugen unsere Betreuer uns auf, noch einmal einen Partner zu finden und eine andere Übung zu machen: Wir stellten uns voreinander auf und fielen uns gemeinsam in die Hände. Nach einer Weile sollten wir einen weiteren Partner hinzuziehen: Eins der Kinder stellte sich straff in die Mitte und lies sich in die Arme der beiden anderen Partner schubsen. Das kostete Überwindung und man musste schon Vertrauen in seine Partner haben.

Als nächstes galt es gemeinsam über ein Bodenseil zu hangeln, was uns anfangs große Probleme bereitete, doch mit Teamarbeit haben wir es am Ende gut gemeinsam geschafft.

Zum Abschluss riefen die exeo-Betreuer uns ein letztes Mal zusammen und zeigten uns den “Dackeltanz”, den wir danach gemeinsam tanzten – das hat richtig viel Spaß gemacht.

Am Ende sind wir zu dem Schluss gekommen, dass unsere Klasse ein super Team ist. Wir bedankten und verabschiedeten uns bei unseren 3 Teamern, und hatten in den verbleibenden 30 Minuten, bis unser Bus kam, eine Menge Spaß miteinander.

Silvi, 7b

 

EXEO-Projekttag der 7d

Am 12. August haben wir einen Ausflug nach Blankensee zu Exeo gemacht.

Um 8 Uhr haben wir uns am Klingenberg getroffen und sind von dort aus mit dem Bus nach Blankensee gefahren. Dort angekommen haben uns Patricia, Niklas und Mattis von EXEO empfangen und wir sind gemeinsam in den Wald gegangen. Um in den Wald zu gelangen, mussten wir erst zu zweit, später in größeren Gruppen und schließlich mit der ganzen Klasse durch ein von den Teamern geschwungenes Seil rennen. Das hat sehr lange gedauert. Danach haben wir eine Pause gemacht, uns auf eine Wiese gesetzt und etwas gegessen.

Nach der Pause haben wir ein Spiel gespielt, bei dem jeder auf einer Eisscholle (Fahrradreifen) stand und wir durch Teamwork alle auf das Festland (eine Plane) gelangen sollten. Dies hat am Anfang nicht so gut funktioniert, aber am Ende waren wir richtig schnell. Danach haben wir noch andere Spiele gespielt. Am Ende haben wir einen Kreis gebildet und uns alle an einem Seil festgehalten, sodass Juli sogar darauf balancieren und laufen konnte.

Daraus haben wir gelernt, dass wir als Klasse alles schaffen können, wenn wir nur zusammen arbeiten. Letztendlich war es ein gelungener Vormittag und alle hatten Spaß.

Janne, 7d