logo
Aktionsslider

zur Fotoaktion →

#stayhome

#tues

Corona-SlideNoText

Corona-Krise

Leben seit der Schulschließung

Sliderbild
Sliderbild
Knopflos – slider
Slider 2
Slider Primanerfünfkampf

Alle Jahre wieder – Der Katharinabasar 2019

Alle Jahre wieder, der Basar. Aber auch genauso schön wie immer!
Am Freitag, vor dem ersten Advent, fand der Katharinabasar statt und wie auch in den letzten Jahren dient er einerseits dazu, auch die letzten in Weihnachtsstimmung zu bringen, viel wichtiger aber, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Wie auch die letzten Jahre wurde das Projekt „Wape Nafasi“ unterstützt. Das Geld fließt in eine Schule in Wape Nafasi in Kenia. Das Konzept war, wie jedes Jahr, einfach, aber genial, denn was tun alle gerne? Essen. Und was wird am allerliebsten gegessen? Richtig, Süßes. Das ganze untere Geschoss hatte seine Klassenräume geöffnet und bot zum größten Teil süße Leckereien an. Von Crepes, über Kekse und Zuckerwatte bis hin zu (Kinder-)Punsch. Aber für das Herzhafte wurde durch Würstchen auf dem Sextanerhof natürlich auch gesorgt. Wer die zu sich genommenen Kalorien gleich wieder abbauen wollte, konnte zur Sporthalle gehen und sich bei „Schlag die Eb“ versuchen. Für 2€ konnte man in verschiedenen sportlichen und kognitiven Wettkämpfen gegen die Schüler*innen der Klasse antreten und wer am Ende des Abends die Eb besiegt und die meisten Punkte gesammelt hatte, gewann einen Kinogutschein. Aber es wurde nicht nur durch Essen und Sport etwas für die Seele getan, auch das Kunstprofil konnte wieder durch ihre selbstkreierten Adventskränze viele Käufer erfreuen. Ferner gab es Geschenkeangeln, Seife, Upcyclingschalen oder Stricksocken. Man ging also nicht ohne mindestens ein neues Teil nach Hause.
Aber eines war anders als in den Jahren zuvor… Eine riesige Schlange bildete sich schon vor Beginn des Fests durch die Schule, doch was war das Mysteriöse, das solche Massen anlockte? DIE NEUEN SCHULPULLOVER! Ein paar Tage vorher wurden die Designs und Farben veröffentlicht und die Begeisterung fand ihren Höhepunkt im Verkauf. Die neue SV hatte 100 Pullover in drei Farben bestellt. Die Farben Midheather Grey und French Navy waren nach weniger als 45 Minuten vollständig verkauft, das ungewöhnliche Hey Yellow war etwas später auch restlos ausverkauft. Die neuen Pullis sind Fair-Trade hergestellt und völlig vegan (nein, in einem normalen Pullover ist kein Fleisch, es geht lediglich um die Zusammensetzung aus Bio-Baumwolle und recyceltem Polyester). Neben den Pullis gab es auch wie jedes Jahr die Jahrbücher, in denen die Schüler*innen natürlich sofort nachsehen mussten, wie schlimm sie dieses Mal auf dem Foto getroffen wurden;-). Aber was wäre eine Veranstaltung am Katharineum ohne musikalische Performances: Man konnte dem Junior- und Schülerorchester sowie der Jazz Combo lauschen.
Wie immer war der Basar eine Veranstaltung, die Schüler*innen, Geschwister, Eltern und Freunde einmal mehr ins Katharineum zogen.

Redaktion des Website-Teams