Städtisches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit altsprachlichem Zweig | seit 1531

Abiturentlassungsfeier in der Marienkirche

Ein schöner aber auch emotionaler Tag stand den Abiturienten:innen und ihren Eltern gestern bevor. Glücklicherweise konnte dieser Tag wenigstens ansatzweise so zelebriert werden, wie es angemessen wäre: Es geht um die Abiturentlassungsfeier.

Die Jahrgangsstufe der Abiturienten wurde klassenweise in der Marienkirche zu vier verschiedenen Uhrzeiten in Empfang genommen. Mit Musik der Lehrerschaft zogen sie feierlich in die Kirche ein und nahmen ihre Plätze ein, darauf folgte eine Ansprache von Pastor Pfeifer oder Pastorin Meißner, in der sie die Bedeutung des Abiturs erläuterten.

Herr Philippi folgte mit seiner Ansprache, in der er besonders betonte wie eigenständig und erwachsen dieser Jahrgang sich präsentiert habe, und dass das etwas ganz Besonderes sei, worauf er sehr stolz sei und worauf auch sie selbst sehr stolz sein könnten.

Danach schloss sich pro Klasse jeweils ein anderer Lehrer an (Herr Hegge, Frau Müschen und Herr Kempe.) Frau Müschen sprach beispielsweise über ihre Gedanken, wenn sie höre, dass die Schüler jetzt keine Schüler mehr seien, und dass das auch für die Lehrer nicht leicht sei, weil es ja um die Personen gehe, die sie auf ihrem Weg begleiteten. Doch durch den Abistreich sei klar geworden, dass es auch nicht so leicht für die Abiturienten: innen ist, jetzt loszulassen.

Daraufhin folgte die Abiturrede der Schülerschaft. Diese betonte, wie schnell die Zeit vergangen sei, und dass eine große Veränderung bevorstehe, ein neuer Lebensabschnitt, der mehr Freiheit beinhalte. Dies sei einerseits schön, andererseits auch etwas beängstigend. Als die Schülerschaft fertig war, wurde noch einmal Musik der Lehrerschaft gespielt, woraufhin der Klassenlehrer oder die Klassenlehrerin einzeln die Namen aufrief und den stolzen Abiturienten:innen ihr Abitur überreichte.

Bevor es zum Gebet und Segen kam, wurden noch besondere Preise wie den Preis der Mathematik und andere verliehen, bis es dann schließlich zum Gruppenfoto mit Abitur und zum Auszug der Abiturienten:innen kam.

Das ganze war ein sehr aufregender Tag, und wie die Schülerschaft selbst schon anmerkte, ist auch der neue Lebensabschnitt sehr aufregend und vielleicht auch etwas beängstigend für die ehemaligen Schüler:innen, aber auch für die Eltern, die jetzt loslassen müssen, was bei der Zeremonie auch zu einigen Tränen – sicherlich der Freude – geführt hat.

Abschließend kann man nur noch sagen: Wir gratulieren euch zu eurem bestandenen Abitur und wünschen euch für eure Zukunft alles Gute!

Liste der diesjährigen Preisträger:innen

PreisPreisträger:in
DMV-PreisHangzhi Yu (Q2b)
DPG-Buchpreis u. Mitgliedschaft
Maximilian Radtke (Q2b)
Chemie-PreisCarla Huhn (Q2b)
Athena-PreisHelena Lescow (Q2a)
Rosenthal-PreisElisabeth Schönweiler (Q2a)
Preis der Hermann-Baethke-StiftungSimon Fetscher (Q2c)
Preis der MarienstiftlerHéloïse Willand (Q2a)
Preis des Bundes der FreundeSaskia Beck (Q2d)
Preis der ElternStine Bartram (Q2c)
Max Knopp (Q2c)
Preis der SchuleHangzhi Yu (Q2b)

Redaktion der Website

Die diesjährigen Preisträger

 

 

Eindrücke aus den Entlassungsfeiern der Klassen

Entlassungsfeier der Q2a

Entlassungsfeier der Q2b

Entlassungsfeier der Q2c

Entlassungsfeier der Q2d